Mai 2012

China am Main / 美茵河畔中国

 

Aus Anlass des 40jährigen Bestehens diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland wird 2012 deutschlandweit ein chinesisches Kulturjahr gefeiert.


Frankfurt erwartet daher in diesem Jahr zu Pfingsten ein großes Chinafest: "China am Main". Das Motto darf dabei wörtlich genommen werden, denn vom 25. bis 31. Mai 2012 präsentiert sich das Reich der Mitte in vielen Facetten auf einer Festmeile direkt am südlichen Mainufer zwischen Eisernem Steg und Untermainbrücke.

 

 

Veranstaltungsprogramm Übersicht

 

Veranstaltungsprogramm Details

 

 

Das Konfuzius-Institut Frankfurt bietet in seinem Kulturpavillon ein reiches Kultur-, Sprach- und Dialogprogramm an. Die Stadt Frankfurt und die Chinesische Handelszeitung schaffen mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm sowie einem bunten China-Markt mit reichlich Gaumenfreuden, Kunsthandwerk und Informationen ein fernöstliches Ambiente am Mainufer. Als besonderer Höhepunkt wird am 26. Mai 2012 das traditionelle Frankfurter Drachenbootfest das Treiben am und auf dem Main mit dieser chinesischen Wettkampftradition beleben.

 

Kulturpavillon des Konfuzius-Instituts
Was wissen wir wirklich über China, jenseits der Schlagzeilen in unseren Medien, die uns meist nur das sagen, was wir sehen (wollen)? Was steckt hinter den Schlagzeilen? Was bewegt die Menschen, was sind ihre Hoffnungen und Wünsche, aber auch ihre Sorgen und Ängste? Wie lebt es sich in einer Gesellschaft im Aufbruch, in der innerhalb weniger Jahre viele alte Gewissheiten neuen Möglichkeiten und Risiken gewichen sind? Ist China vielleicht doch viel mehr, und sehr anders als hierzulande viele denken: lebendig, pulsierend, voller Widersprüche?

Unser Kulturdialog
Lassen Sie sich ein auf neue Sichtweisen, lassen Sie sich überraschen!
Das Konfuzius-Institut Frankfurt zeigt Ihnen ein China, das man in Deutschland kaum kennt. Wir schlagen den Bogen vom kulturellen Gedächtnis und Erbe über modernen Lifestyle und Popkultur, Arbeit und Alltag in der Stadt und auf dem Land bis hin zur Rolle der Medien für die Zivilgesellschaft.

Folgen Sie dem Flug des chinesischen Drachens nach Westen: Lassen Sie unsere Teemeisterin aus Shanghai, Bao Lili, Ihre Sinne berühren. Wie die Stadtplanung den Puls von Chinas Megacities treibt, zeigen uns Prof. Albert Speer, Prof. Chen Yi von der Tongji Universität in Shanghai und Prof. Zhou Yun von der Suzhou University of Science and Technology. Welche Wirklichkeiten und Wahrnehmungen enthüllen Günter Wallraff und Huang Zhangjin (Phoenix Weekly, Beijing) in ihrem journalistischen Wirken? Was erkennen wir, wenn wir in "Lebensansichten zweier Hunde" von Meng Jinghui das Wirtschaftswunderland durch die Augen von zwei Wanderarbeitern sehen? Erleben Sie, wie Chen Ning seinem deutschen Wortwitz das Gewand chinesischer Comedy überstreift. Mal richtig abrocken: Was geschieht, wenn Karaoke auf Disko trifft? Und was entsteht, wenn chinesische Kalligraphie und westliches Action Painting einander begegnen?

Dialog statt Monolog: In unserem Kulturdialog treffen bekannte und interessante Künstler, Schriftsteller, Journalisten aus China und Deutschland aufeinander. Dazu bieten wir ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Chinesisch-Schnupperkursen, Musik und Tanz, Kampfkunst, Teezeremonie und vieles mehr an.
Erleben Sie ein China, das Sie so nicht kennen! Gewinnen Sie neue und ganz andere Perspektiven! Lassen Sie sich berühren und bereichern von diesem Land und seiner Kultur im Aufbruch!

Eine Galerie mit Eindrücken von China am Main können Sie hier ansehen!

 

Video

10.05.2012, 19:00 Uhr, Restaurant Shangrila: Vorstellung "China am Main"

gern laden wir wieder gemeinsam mit dem Asian Economy Forum zu einer interessanten Veranstaltung am kommenden Donnerstag, den 10. Mai 2012 um 19:00 Uhr ein:
 
Eduard Hechler (Stadt Frankfurt), Christina Werum-Wang (Konfuzius-Institut Frankfurt), Xiu Haitao (Handelszeitung) und Henning Müller (Ironman) stellen ein ganz besonderes Projekt vor:

Anlässlich der 40jährigen diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und China feiern wir dieses Jahr ein Chinesisches Kulturjahr in Deutschland. Dies bildet den Rahmen für das große China Festival, das Frankfurt in diesem Jahr zu Pfingsten erwartet: „China am Main“. Das Motto darf dabei wörtlich genommen werden, denn vom 25. bis 31. Mai 2012 präsentiert sich das Reich der Mitte gleich dreifach auf einer Festmeile direkt am nördlichen Mainufer zwischen Eisernem Steg und Untermainbrücke:

Das Konfuzius-Institut Frankfurt zeigt Ihnen ein China, das man in Deutschland kaum kennt. Wir schlagen den Bogen vom kulturellen Gedächtnis und Erbe über modernen Lifestyle und Popkultur, Arbeit und Alltag in der Stadt und auf dem Land bis hin zur Rolle der Medien für die Zivilgesellschaft und zu Kunst in Aktion.

Ein bunter China-Markt sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm der Städte Shenzhen und Guangzhou (Kanton), Partnerstadt von Frankfurt, schaffen am Mainufer ein fernöstliches Ambiente. Als besonderes Highlight wird am 26. Mai 2012 das traditionelle Frankfurter Drachenbootfest das Treiben am und auf dem Main mit dieser chinesischen Wettkampftradition beleben.

Wann:
10.05.2012, 19:00 Uhr

Wo:
Restaurant „Shangrila“
Friedberger Anlage 1-3
60314 Frankfurt

04.05.2012, 19:00 Uhr, Konfuzius-Institut Frankfurt: Filmvorführung "Tuyas Marriage / 图雅的婚礼"

Seit ihr Mann bei einem Unfall beide Beine verloren hat, muss die mongolische Schafhirtin Tuya die harte Arbeit allein bewältigen. Täglich läuft sie 15 Kilometer durch die Steppe, um für ihre Familie das Wasser zu holen. Als sie eines Tages erschöpft zusammenbricht, beschließt sie, sich scheiden zu lassen und einen neuen Mann zu suchen. Da sie klug und schön ist, lassen Bewerber nicht lange auf sich warten. Doch Tuya stellt eine außergewöhnliche Bedingung: Wer immer sie heiraten will, muss bereit sein, ihren alten Ehemann mitzuversorgen...


"Tuyas Marriage" gewann auf der Berlinale 2007 den Goldenen Bären und den Preis der ökumenischen Jury!


Regisseur: WANG Quan’an
Genre: Drama, Ethik-Film
Laufzeit: ca. 96 Minuten

 

Der Film wird im chinesischen Originalton mit englischen Untertiteln gezeigt.

 

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten!

 

 

zurück



Konfuzius-Institut Frankfurt e.V.
Dantestr. 9
60325 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 79823296

Fax: +49 69 79823292

e-Mail: info@konfuzius-institut-frankfurt.de

Bürozeiten

Mo. - Fr., 10:00-15:00 Uhr persönliche Termine nach Vereinbarung

Sprachkursberatung

nach vorheriger Vereinbarung

Tel.: +49 (0) 69 798 23317

(Frau HAN Bing)

E-Mail: han@konfuzius-institut-frankfurt.de

Fragen zur HSK-Prüfung

Tel.: +49 (0) 69 798 23296
(Joachim Ziebe)
E-Mail:
jz@konfuzius-institut-frankfurt.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Konfuzius-Institut Frankfurt e.V. 2007-2018